Terrazzofliesen und Terrazzoplatten Leipzig

Terrazzo Fliesen bzw. Platten verlegen lassen in Leipzig. Terrazzofliesen / Terrazzoplatten für innen und aussen. Beste Verlegung und günstiger Preis!

Terrazzofliesen und Terrazzoplatten Leipzig

Terrazzoplatten

Eigenschaften von Terrazzoplatten

Terrazzo als gegossener Boden Belag ist schon seit der griechischen und römischen Antike beliebt. Über den Kirchenbau erhielt der Boden Einzug in Mittel Europa.

Traditionelle Herstellung

Wie die gegossenen Vorbilder aus Kirchen und auch historischen Gebäuden, werden Terrazzoplatten traditionell hergestellt. Aus einer Mischung aus eingefärbtem Zement und farbigen Zuschlägen. Ohne Kunstharze oder sonstige Kunststoffe.

Die Mischung wird gepresst und danach geschliffen. Dadurch erhält Terrazzo seine typische Oberflächen Optik.

Farbe und Charakter

Weiß, Rot, Grau und Schwarz sind die vier typischen Terrazzo Farben. Hersteller stellen Platten aber in allen Farben sowie auch in allen Formaten her.

Die charakteristische Körnung der Platten lässt die einzelnen Platten Muster nicht absolut präzise verlaufen. Eines der Merkmale von Terrazzo Fliesen.

Die Platten werden mit einer 120er Körnung geschliffen. Damit wird eine Oberfläche gemäß R9 Klassifizierung erreicht. Durch diesen Prozess können einzelne kleine Stücke an den Plattenkanten herausgerissen werden. Somit kann es zu leichten Gesteins Ausbrüchen bzw. Unebenheiten an Kanten kommen.

Oberfläche

Terrazzo Platten werden getrocknet und sind offenporig. Sie sind bis nach ihrer Imprägnierung empfindlich gegen Schmutz und Feuchtigkeit.

Wie alle Böden, die aus Naturstein produziert werden, ist dieser Bodenbelag sowie auch Natursteine wie z.B. Marmor empfindlich gegen Säure. Daher sollte er nicht mit scharfen säurehaltigen Reinigern behandelt werden. Säurehaltige Lebensmittel wie z.B. Wein sollten zeitnah von den Platten entfernt werden.

Terrazzoplatten Verlegung

Die Verlegung ist nicht schwierig. Aber sie sollte sorgsam ausgeführt werden. Damit haben Sie dann auch lange viel Freude an den Platten.

Es gibt ein paar Dinge zu beachten

Die Platten verlegt man im Buttering Floating Verfahren im Mittelbett mit Plattenkleber und mit einer minimalen Fugenbreite bzw. knirsch. Dadurch ergibt sich ein zeitlicher Aufwand von ca. einer Stunde für einen Quadratmeter.

Wir verwenden als Fugenmasse die traditionelle Mischung von Trasszement und Quarzsand (0,1 bis 0,3 mm Korngröße). Dies sind handelsübliche Baustoffe. Wir verwenden jedoch keine Fertig Fugen Masse. Denn diese enthält Kunststoff Partikel. Diese können sich in die noch offenporigen Platten setzen. Und so einen Grauschleier auf den Platten entstehen lassen.

Die Imprägnierung der Platten erfolgt nach dem Verfugen. Wir machen die Imprägnierung entweder mit Plattenöl oder mit Mineral Imprägnierung.

Imprägnierung

Die Imprägnierung mit dem selbst aushärtenden Plattenöl erfolgt nach der vollständigen Trocknung des Bodens nach dem Verfugen. Diese ist nach ca. einer Woche gegeben. Es darf sich keine Restfeuchte im Boden befinden. Sonst kann das Öl nicht in die Poren der Platten eindringen.

Die Mineral Imprägnierung auf Basis von Wasserglas verkieselt die Oberfläche der Platten. Auch hier ist die Eindringtiefe essentiell für ein gutes Ergebnis und die Trockenheit des Plattenbelags daher eine wichtige Voraussetzung.

Das genaue Imprägnierungs Verfahren mit Plattenöl oder Mineral Imprägnierung entspricht dem Hersteller Datenblatt.

Die Imprägnierung der Terrazzoplatten ist sehr wichtig und unumgänglich. Erst durch die Imprägnierung erhalten die Platten den nötigen Schutz.

Pflege

Traditionell werden Terrazzo Böden mit Schmierseife gereinigt. Die Schmierseife pflegt den Boden durch ihre rückfettende Eigenschaft und lässt über die Zeit eine schöne Patina entstehen. Gröbere Verschmutzungen können z.B. mit einem Schwamm und Putzmittel oder auch mit sogenannten Putzstein entfernt werden.

Aufbereitung

Die Platten erhalten zusätzlichen Glanz durch eine Aufarbeitung mit Diamant Polierpads. Dabei werden unterschiedlich gekörnte Polierpads der Reihe nach angewandt.